Linux auf einem Tablet installieren - Schritt für Schritt erklärt


Normalerweise ist Linux ein System, das auf Desktop- sowie auf Server-Systemen zum Einsatz kommt. Die Eingabewerkzeuge für diese Systeme sind Maus und Tastatur. Seit einiger Zeit wird Linux und speziell auch die Ubuntu Distribution gerne für Desktop Systeme genutzt. Im Prinzip ist Ubuntu als Ausgangspunkt für eine Linux Installation auf einem Tablet am Besten geeignet. Ubuntu ist eine freie Distribution die eine große Entwicklergemeinschaft hat. Bei Ubuntu wird nicht nur die Intel- sondern auch die ARM Prozessor- Welt ausreichend unterstützt.


Unterschiede zwischen Tablet und einem normalen PC
Ein Tablet PC hat oft einen ARM Prozessor statt einem Intel Prozessor. Ein ARM Prozessor ist energiesparend und auf mobilen Einsatz getrimmt. Dafür muss aber auch der Binär Code des Betriebssystems geeignet sein. Der andere massive Unterschied ist die Peripherie. Man hat auf einem Tablet Rechner in aller Regel kein CD Laufwerk sowie keine Tastatur und keine Maus. Alles läuft auf einem internen Speicher ab, das Betriebssystem muss Touchscreen unterstützen. Ubuntu unterstützt genau dies. Übrigens ist Ubuntu keine Firma sondern eine Bewegung. Eine Bewegung kann nicht durch andere Firmen gekauft werden.

Schritte zur Installation einer Ubuntu Distribution auf dem Table-PC

01 Zunächst muss man ermitteln, welche Plattform man vor sich hat. Mit dem Wissen geht man auf die Ubuntu Homepage (bitte nicht auf die .de Site, dabei handelt es sich nämlich un eine Circus Initiative). Auf dieser Site findet man Download für die unterschiedlichsten Plattformen.

02 Unter Desktop Software findet sich das passende Image. Angeboten werden Images zum Download für Intel 32, 64 für ARM und für Mac. Die Intel Plattformen gibt es alle als fertige Images. Für die ARM-Software muss man nach Kochrezept auf der Seite verfahren. Bei den fertigen Images gibt es Material für CD Installation und für USB Stick Installation. In aller Regel ist die Version für die USB Stick-Installation die benötigte.



03 Wenn man den Download vorliegen hat, muss er auf einen USB Stick übertragen werden. Hierbei ist wichtig, dass der USB Stick bootfähig ist. Man kann einen Stick genau wie eine Floppy Bootfähig machen. Dazu gibt es auf der Site ebenfalls eine schöne Anleitung.

04 Dieser mit Ubuntu versehene Stick ist unser Ausgangsmaterial. Man fährt nun sein Tablet PC runter und startet mit eingestecktem Stick.

05 Ist die Linux Bootmeldung zu sehen, hat man eigentlich schon gewonnen. Die Hardware wird automatisch gechecked und das Linux System aufgespielt. Man kann an dieser Stelle dynamisch seine SSD Festplatte partitionieren. Wenn möglich kann man so auch das bestehende System schonen und Ubuntu auf eine zweite Partition schieben.

06 Nach dem Neustart hat man dann ein Linux System auf seinem Tablet. Weitere Module können per WLAN dann auf den Rechner nachgezogen werden. Man hat nach der Urinstallation nur ein rudimentäres System vorliegen.




data-matched-content-rows-num="4,2" data-matched-content-columns-num="1,2" data-matched-content-ui-type="image_card_stacked,image_card_stacked"

Kommentare (1)

This comment was minimized by the moderator on the site

Ist nicht eurer Ernst, oder?
Fängt ja gut an, erst muss man wissen was man für eine Plattform vor sich hat.. WIE DENN? Was ist eine Plattform?
Dann kommt mein Liebling Satz: "Auf dieser Site findet man Download für die unterschiedlichsten...

Ist nicht eurer Ernst, oder?
Fängt ja gut an, erst muss man wissen was man für eine Plattform vor sich hat.. WIE DENN? Was ist eine Plattform?
Dann kommt mein Liebling Satz: "Auf dieser Site findet man Download für die unterschiedlichsten Plattformen." Erstmal heißt es Seite! Site ist das englisches und französisches Wort. Und was der Anzahl der Downloads betrifft sind es 2 an der Zahl; und zwar für PC oder Mac. Von Android keine Rede, noch weniger vom Takt..
Dann macht man sich einen Stick, bootfähig wohl bemerkt und bootet damit seinen Tablet.. Dann Prost Malzeit Freunde, den mein Galaxy Tab2 ignoriert externe Bootoptionen.. Also alles um sonst.
Ich glaube, wenn man sich erlaubt einen Tutorial zu veröffentlichen sollte man mindestens einmal ein Tablet in der Hand gehalten haben, was offensichtlich beim Verfasser nicht der Fall ist.

Weiterlesen
  Eric
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen

Bewertung: 1 / 5

Stern aktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Alle Tipps und Tricks auf TippsUndTricks24.de wurden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst. Trotzdem übernimmt TippsUndTricks24.de keine Garantie für die Richtigkeit der Tipps und Tricks. TippsUndTricks24.de haftet nicht nicht für Schäden, die aus der Anwendung der Tipps resultieren.