Eine Fußbodenheizung richtig entlüften - Schritt für Schritt erklärt


Vor allem im Inter, wenn die klirrende Kälte uns zu schaffen macht, kommt es auf eine gut funktionierende Heizung an. Nichts kann schlimmer sein, als wenn die Heizung versagt oder nicht die ersehnte Wärme bringt. Das macht sich in der Regel meist durch ungewöhnliche und störende Geräusche bemerkbar, welche meist dann auftreten, wenn die Heizung geöffnet wird. Speziell bei einer Fußbodenheizung, kann man das deutlich bemerken, da an einigen Stellen am Fußboden die erforderliche Wärme ausbleibt oder nur gering spürbar ist. Jetzt wird es allerhöchste Zeit diese zu entlüften, denn sonst kann es zu einem erheblichen Wärmeverlust oder im schlimmsten Falle, zum gänzlichen Versagen der Wärmeleistung führen. Welche Aspekte muss man beim Entlüften einer Fußbodenheizung grundlegend beachten und welches Werkzeug braucht man dazu?


Die wichtigsten Utensilien zur Entlüftung einer Fußbodenheizung

  •  Zur Entlüftung einer Heizung wird ein sogenannter Entlüftungsschlüssel erforderlich, diesen bekommt man in jedem gutem Baumarkt oder Sanitärfachhaus.
  • Sie brauchen außerdem zwei Wasserschläuche, die am Hahn des Vorlaufverteilers, bzw am Rücklaufverteiler angeschlossen werden.
  • Des weiteren ist ein geeignetes Gefäß erforderlich, um eventuell austretendes Wasser auffangen zu können, welches nach dem öffnen des des Entlüftungsventils austreten kann.
  • Um zu verhindern, das austretendes Wasser über das Gefäß läuft, kann mit einer im Baumarkt erhältlichen Folie der Boden abgedeckt werden. 


Eine Anleitung zum richtigen entlüften der Heizung

01 Als ersten Schritt müssen die Kugelhähne für den Vor- und Rücklauf geschlossen werden.

02 Mit dem am Rückverteiler befindlichen Handrad, werden alle Heizkreise verschlossen.

03 Als nächstes muss am Hahn des Vorlaufverteilers ein geeigneter Wasserschlauch angeschlossen werden, welcher mit einem sogenannten Zapfventil verbunden wird.



04 Ein weiterer Wasserschlauch wird am Hahn des Rücklaufverteilers befestigt, welcher direkt zu einem Abfluss geführt wird.

05 Jetzt wird am Rücklaufverteiler der erste Heizkreis entlüftet und zwar solange, bis keine austretenden Luftgeräusche mehr zu vernehmen sind, sowie nur noch Wasser austritt. Danach kann der erste Heizkreis wieder verschlossen werden und das selbe mit dem zweiten Heizkreis durchgeführt.

06 Das führt man nun mit allen weiteren zur Verfügung stehenden Heizkreisen durch, wobei immer darauf geachtet werden muss, das immer nur ein jeweiliger Heizkreis geöffnet wird.

07 Sind diese Maßnahmen abgeschlossen, müssen die angebrachten Wasserschläuche wieder entfernt werden und der Verteiler wieder in die Ausgangsposition gebracht werden. Nun sollte die Heizung wieder einwandfrei funktionieren.

Hilfreiche Tipps bei der Entlüftung einer Heizungsanlage

  • Nach jeder durchgeführten Entlüftung sollte der Wasserstand genau unüberprüft werden, denn nur mit einer ausreichenden Wassermenge, wird die Heizung richtig warm.
  • Es sollte unbedingt darauf geachtet werden, das vor dem Beginn der Entlüftungsarbeiten die angeschlossene Umwälzpumpe ausgeschaltet wird.
  • Vor den eigentlichen Beginn der Entlüftungsarbeiten zirka eine Stunde warten bis sich das erhitzte Wasser etwas abgekühlt hat, ansonsten kann es zu erheblichen Verbrühungen durch heißes Wasser kommen.




data-matched-content-rows-num="4,2" data-matched-content-columns-num="1,2" data-matched-content-ui-type="image_card_stacked,image_card_stacked"

Winter

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Alle Tipps und Tricks auf TippsUndTricks24.de wurden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst. Trotzdem übernimmt TippsUndTricks24.de keine Garantie für die Richtigkeit der Tipps und Tricks. TippsUndTricks24.de haftet nicht nicht für Schäden, die aus der Anwendung der Tipps resultieren.