Gif erstellen - so geht´s: online, per App, mit Photoshop oder WhatsApp


Gifs erstellen ganz einfach - Wege zur Animation.
Schnell das Treffen mit den Kumpels um zwanzig Minuten nach hinten verlegen, in der Gruppe des Sportvereins über die Trainingsmethoden des neuen Übungsleiter diskutieren oder der besten Freundin nach einer Trennung per iPhone stundenlang Beistand leisten: Digitale Kommunikation ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Zu groß sind die Vorteile, die das Senden von Nachrichten mit dem Smartphone mit sich bringt: unkompliziert, ortsunabhängig und schnell. Dennoch gibt es Momente, in denen Text und normale Bilder nicht genügen.



Gifs - praktische Animationen

In solchen Fällen können Gifs genutzt werden - egal ob per iPhone oder als Android Nutzer. Dateien im Graphics Interchange Format (kurz GIF) haben den großen Vorteil, dass sie aus mehreren Bildern bestehen können. Auf diese Weise können Bilder in diesem Format mit Hilfe passender Apps als Animationen dargestellt werden. Entscheidender Vorteil gegenüber herkömmlichen Videos: die weitaus geringe Datengröße erlaubt ein zügigeres Senden und Empfangen und benötigt zusätzlich kleinere Datenkapazitäten. Ursache dafür ist die geringere Bildrate. Nicht verschweigen wollen wir allerdings, dass Videos oft ein deutlich größeres Farbspektrum haben. Letzteres ist bei Gifs auf 256 Farben begrenzt, was in einer niedrigeren Bildqualität resultiert.

 

Mit WhatsApp Gifs erstellen - Kinderspiel:

Gängige Apps wie WhatsApp bieten die Möglichkeit, aus vorgefertigten Gifs auszuwählen. Wird man innerhalb dieses Angebots nicht fündig, so kann man auch auf Basis eigener Videos selbst ein Gif erstellen.

  1. Voraussetzung dafür ist ein passendes, auf dem eigenen Smartphone vorliegendes Video. Verfahren Sie zunächst so, als ob Sie das Video dem betreffenden Kontakt zukommen lassen würden.
  2. Nach der Auswahl öffnet sich ein Fenster, in dem Sie sowohl auf Ihrem iPhone als auch unter Android den gewünschten, bis zu sechs Sekunden langen Abschnitt manuell wählen können.
  3. Abschließend wählen Sie in der rechten oberen Ecke per Klick auf "Gif" das betreffende Dateiformat aus - den Rest erledigt WhatsApp automatisch!

 

Gif erstellen per App:

Selbstverständlich lassen sich die kurzen Animation nicht nur per WhatsApp, sondern auch mit anderer Software erstellen. So gibt es sowohl im Netz als auch in den App Stores für iPhone und Android etliche Angebote. Zwar finanzieren sich manche der Apps über eingeblendete Werbung, annehmbare Resultate sollten hier jedoch im Vordergrund stehen.

Ein Beispiel für einen Anbieter, mit dem Sie unter iOS und Android ein Gif erstellen können, ist die App "Gif Me!", die durch ein ansprechendes Design und einige interessante Möglichkeiten verfügt. So können Effekte wie verschiedene Filter oder Text dem Gif hinzugefügt werden. Vorteil gegenüber WhatsApp: Mit dieser App lassen sich die Animationen auch über andere Wege online verbreiten. Die Software ermöglicht zudem, mehrere Bilder zu einem Gif zusammenzufügen.



Diesen alternativen Weg bietet auch "Gif X" an, allerdings momentan nur für Nutzer von iOS. Sollten Sie ein Produkt von Apple besitzen, können Sie jedoch auch mithilfe dieser App Gifs aus eigenen Bildern und Videos erstellen und sie anschließend online über den Messenger Ihrer Wahl versenden.

 

Online Gif erstellen:

Wenn Sie über ein Video verfügen, dass Sie als Gif nicht nur mit Ihren Freunden und Bekannten, sondern der ganzen Welt teilen möchten, ist das Angebot einiger Online-Dienste vielleicht das Richtige. Anbieter wie GIPHY oder gifs.com sind riesige Datenbanken, in denen sich unzählige bereits angefertigte Gifs befinden. Neben der Möglichkeit, diese herunterzuladen und weiterzuverwenden, finden Sie hier auch einen Konvertierungsservice. Auch hier ist die Bedienung relativ intuitiv, so dass wir für Sie lediglich die wichtigsten Schritte zusammengefasst haben:

  1. Laden Sie das betreffende Video über die Schaltfläche "Create" (GIPHY) oder "Gif Maker - Upload" (gifs.com) auf den Server des Anbieters hoch.
  2. Wählen Sie den passenden Abschnitt aus und fügen Sie nach Belieben Text hinzu.
  3. Laden Sie Ihr, von der Software konvertiertes, Gif herunter.

 

Gif erstellen mit Photoshop:

Abschließend geben wir Ihnen einen Einblick in die Vorgehensweise, mit der kostenpflichtigen Software Adobe Photoshop ein Gif zu erstellen. Dieser Weg ist etwas umständlicher als die bereits beschriebenen, ermöglicht allerdings ein nahezu grenzenloses Bearbeiten. Wir haben für Sie die wichtigsten Schritte knapp zusammengefasst:

  1. Importieren Sie die Videodatei.
  2. Legen Sie fest, wieviele Einzelbilder für Ihr Gif genutzt werden sollen und passen Sie dessen Länge manuell an.
  3. Die Einzelbilder werden als eigenständige Ebenen gespeichert. Hier können Sie nach Belieben Effekte hinzufügen.
  4. Exportieren Sie die Datei. Eine Reduzierung der Bildgröße und der Farbtiefe erzeugt eine möglichst kleine Datei.

Egal für welchen der vorgestellten Wege Sie sich entscheiden, um ihr persönliches Gif zu erstellen - ergreifen Sie die Chance, ihre Konversationen zu bereichern!




data-matched-content-rows-num="4,2" data-matched-content-columns-num="1,2" data-matched-content-ui-type="image_card_stacked,image_card_stacked"

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Alle Tipps und Tricks auf TippsUndTricks24.de wurden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst. Trotzdem übernimmt TippsUndTricks24.de keine Garantie für die Richtigkeit der Tipps und Tricks. TippsUndTricks24.de haftet nicht nicht für Schäden, die aus der Anwendung der Tipps resultieren.