Ist eine Risikolebensversicherung sinnvoll? Was sollte man beachten?


Risikolebensversicherung - sinnvoll? Die Risikolebensversicherung - Eine Möglichkeit der Absicherung der Familie.
Spätestens mit der Gründung einer eigenen Familie machen sich viele Menschen Gedanken über eine mögliche Absicherung durch eine Versicherung. Für Berufstätige kommt unter anderem eine Risikolebensversicherung in Frage. Im folgenden Artikel erklären wir, was eine Risikolebensversicherung überaupt ist, für wen sie interessant ist und was man beim Abschluss einer Risikolebensversicherung beachten sollte.


Was ist eine Risikolebensversicherung?

Eine Risikolebensversicherung ist eine Versicherung, die im Falle des Todes des Versicherungsnehmers eine im Vorfeld vereinbarte Summe an die Hinterbliebenen oder die sonstigen begünstigten Personen zahlt. Im Allgemeinen sollen so Familien finanziell abgesichert werden, wenn der Hauptverdiener der Familie stirbt. Die Versicherungssumme kann neben Familienangehörigen auch an Unternehmen, Vereine und Stiftungen gezahlt werden.

Eine Risikolebensversicherung ist eine reine Risikoversicherung. Das heißt mit den eingezahlten Beiträgen wird kein Vermögen angespart und zu einem bestimmten Zeitpunkt ausgezahlt. Eine Risikolebensversicherung leistet ausschließlich im Todesfall des Versicherungsnehmers. Kapitallebensversicherungen bieten den Vorteil, dass die Versicherungssumme auch im Erlebensfall zu einem bestimmten Zeitpunkt ausgezahlt wird, diese Versicherungen sind aber um ein vielfaches teurer und daher nur bedingt empfehlenswert.

 

Wer benötigt eine Risikolebensversicherung?

Eine Risikolebensversicherung sollte jeder abschließen, der berufstätig ist und eine Familie zu versorgen hat. Insbesondere für eine Immobilienfinanzierung ist eine Risikolebensversicherung als Absicherung im Todesfall des Versicherungsnehmers unerlässlich. Hierbei sollte der Ehe- oder Lebenspartner als Begünstigter hinterlegt werden, damit dieser die Immobilie abbezahlen kann, falls Sie zu früh versterben. Ebenso eignet sich eine Risikolebensversicherung für Sie, wenn Sie der Hauptverdiener der Familie sind. Selbst wenn beide Partner arbeiten, ergibt es häufig Sinn, eine Risikolebensversicherung abzuschließen und somit im Todesfall Ihrem Partner einen gewissen finanziellen Spielraum einzuräumen.

 

Was sollte man beim Abschluss einer Risikolebensversicherung beachten?

Bei dem Abschluss von Risikolebensversicherungen gibt es einige Punkte zu beachten.



1. Wie sollte die Versicherungssumme ausgezahlt werden?

Risikolebensversicherungen gibt es in drei Varianten, zwei davon sind sehr sinnvoll, von der dritten kann eigentlich abgeraten werden. Alle drei Varianten unterscheiden sich in der Auszahlung der Versicherungssumme. Welche die für Sie beste Variante ist, hängt von Ihrer Lebenssituation ab.

 

  • In Variante eins bleibt die Versicherungssumme über die gesamte Laufzeit der Versicherung konstant. Diese Variante ist die gängigste Variante, aber auch die teuerste. Sie dient in erster Linie der Absicherung der Angehörigen. Durch angespartes Vermögen und höheres Einkommen sinkt zwar mit den Jahren der Absicherungsbedarf, durch die Inflation wird jedoch auch die Versicherungssumme immer weniger wert.
  • Bei der zweiten Variante handelt es sich um eine Versicherung für die Absicherung eines Immobilienkredites. Die Auszahlungssumme der Versicherung sinkt jedes Jahr im gleichen Verhältnis, wie die Restschuld des Immobiliendarlehens. Bei dieser Versicherung besteht tendenziell das Risiko, nur den Immobilienkredit abzusichern. Beachten Sie jedoch auch den zusätzlichen Geldbedarf Ihrer Familie und schaffen Sie sich bei dem Abschluss der Versicherung einen Sicherheitspuffer in Form von Darlehenssumme plus Betrag X als Absicherung für die Familie.
  • Die dritte Möglichkeit ist eine Versicherung mit linear fallender Versicherungssumme. Der Beitrag der Versicherung sinkt von Jahr zu Jahr, dafür wird auch die Versicherungssumme im gleichen Verhältnis geringer. Diese Art der Versicherung eignet sich nur in absoluten Ausnahmefällen.

2. Wie hoch sollte eine Risikolebensversicherung abgeschlossen werden?

Die Höhe der Versicherungssumme richtet sich zunächst nach dem Zweck des Abschluss. Wenn Sie eine Immobilienfinanzierung absichern wollen, eignet sich als Versicherungssumme die Darlehenssumme, evtl. mit einem Zusatzbeitrag für die Familie. Möchten Sie Angehörige absichern, wird die Rechnung etwas kompliziert. Zunächst benötigen Sie einen Überblick über Ihre Schulden. Alle Schulden sollten von der Versicherungssumme gedeckt werden, denken Sie an Immobilien- und KfZ-Finanzierungen. Weiterhin sollten Sie als Faustformel das Drei- bis Fünffache Jahresbruttoeinkommens von Ihnen versichern. Ist bereits Vermögen vorhanden oder verdient Ihr Partner ebenfalls sehr gut, kann die Summe eventuell etwas niedriger ausfallen. Ebenfalls möglich ist es, alle laufenden Kosten und monatlichen Einnahmen zusammenzurechnen. Ermitteln Sie dann, welche Kosten entfallen, wenn Sie versterben und welche Einnahmen eventuell hinzukommen. Am Ende sollte ein monatlicher Bedarf bestehen. Diesen rechnen Sie beispielsweise bis zum Eintrittsalter in die Rente hoch. Benötigen Sie jeden Monat 1.500 € müssen Sie jedes Jahr 18.000 € entnehmen können. Über angenommene 25 Jahre macht dies eine Versicherungssumme von 450.000 €.

3. Wie lange sollte die Versicherungslaufzeit sein?

Wenn Sie sich für eine Risikolebensversicherung zur Immobilienabsicherung entscheiden, sollte die Laufzeit solange gewählt werden, bis die Immobilienfinanzierung abgeschlossen und die Immobilie abbezahlt ist.

Bei einer gleichbleibenden Versicherungssumme zur Absicherung der Angehörigen sollte die Versicherungslaufzeit so lange gewählt werden, bis der Absicherungsbedarf entfällt. Regelmäßig ist das der Fall, wenn Ihre Kinder über ein eigenes Einkommen verfügen und zu Hause ausgezogen sind. Ihr Partner müsste dann nur noch für sich selbst sorgen und kann dafür ein eigenes Einkommen erzielen. Für junge Familien sollte daher eine Laufzeit von mindestens 25 Jahren gewählt werden, planen Sie lieber ein bisschen vorsichtig und verlängern die Laufzeit um ein paar Jahre, um Ihrer Familie eine gewisse Sicherheit zu verschaffen. Die Versicherung vor Ablauf zu kündigen ist bedeutend einfacher, als die Laufzeit nachträglich zu verlängern.

4. Wie hoch ist der Beitrag?

Wie bei allen Versicherungen ist der Beitrag abhängig von der Versicherungssumme, der Versicherungslaufzeit sowie der Eintrittswahrscheinlichkeit des Versicherungsfalles. Maßgeblich beeinflussende Faktoren bei Risikolebensversicherungen sind Ihr Alter, Ihr Gesundheitszustand, Ihr Beruf, Ihre Hobbys und die Tatsache, ob Sie Raucher oder Nichtraucher sind. Gesundheitsfragen müssen unbedingt wahrheitsgemäß beantwortet werden. Im Leistungsfalle forschen die Versicherungsgesellschaften genau nach und verweigern eventuell die Auszahlung der Summe. Viele Versicherungen verlangen auch, dass Sie bestimmte Veränderungen, zum Beispiel der Beginn des Rauchens, melden. Risikolebensversicherung gibt es bereits ab wenigen Euro im Monat.

5. Wo sollte man eine Risikolebensversicherung abschließen?

Sowohl im Internet als auch in Fachzeitschriften finden Sie regelmäßig Vergleiche für die besten Risikolebensversicherungen. Prüfen Sie, welche Versicherung die für Sie besten Leistungen bringt. Achten Sie dabei darauf, dass einzelne Versicherungen bestimmte Merkmale im Versicherungsbeitrag berücksichtigen und dieser dadurch steigt, andere Versicherungen wiederum nicht. Ein Vergleich der Gesellschaften lohnt sich daher in jedem Fall. Für den Abschluss einer Versicherung steht Ihnen selbstverständlich auch der Versicherungsmakler Ihres Vertrauens vor Ort zur Verfügung.




data-matched-content-rows-num="4,2" data-matched-content-columns-num="1,2" data-matched-content-ui-type="image_card_stacked,image_card_stacked"

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Alle Tipps und Tricks auf TippsUndTricks24.de wurden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst. Trotzdem übernimmt TippsUndTricks24.de keine Garantie für die Richtigkeit der Tipps und Tricks. TippsUndTricks24.de haftet nicht nicht für Schäden, die aus der Anwendung der Tipps resultieren.