Frühjahrsputz im Garten - so bereitet man den Garten optimal auf den Frühling vor Frühjahrsputz im Garten - so bereitet man den Garten optimal auf den Frühling vor Hot

Wenn der Frühling naht, muss der Garten auf das Gartenjahr vorbereitet werden.Einen Garten zu besitzen, ihn zu bewirtschaften und zu pflegen, als Treffpunkt für Familie, Freunde zu nutzen und als Erholungsort genießen zu können, gehört zu den schönsten Hobbys.

Er bereitet Freude. Er macht auch Arbeit, je nach Gestaltung als Familien-, Themen-, Bauern-, Relax-Garten und Auswahl der Pflanzen, Bäume und Sträucher. Ein Gartenjahr endet nicht mit dem Leeren der Wasserfässer oder Auffüllen der Kompostbehälter mit dem nassen Laub, den verwelkten Blumen, den Pflanzen- und Grasresten oder dem Häckseln der abgeschnittenen Äste, Zweige von Baum und Strauch. Gartenarbeit bedeutet auch Planung für die neue Aussaat, Werterhaltung an Gebäuden und Gestaltungselementen, Kontrolle und Wartung an Werkzeugen. Vielleicht werden auch Vorbereitungen für geplante Veränderungen in der Gestaltung des „grünen Wohnzimmers“ getroffen und selbst beim Kontrollgang in den Wintermonaten ist man mit dem Garten verbunden, indem man Zweige von der Schneelast befreit, dem Vogelhäuschen Futternachschub gibt und im Januar, Februar bereits neugierig nach den ersten Frühlingsboten, den Schneeglöckchen, Ausschau hält.

Man fühlt sich aber nur in einem gepflegten Garten wohl. Dazu gehören immer wiederkehrende Tätigkeiten in jeder Jahreszeit. Der Frühjahrsputz als "Hausordnung" im Grünen, ist die Basis für den Erfolg des Gartenjahres.

Eine gute Planung, Vorbereitung, Wartung und Pflege wird sich auf das folgende Gartenjahr positiv auswirken. Der Winter, mit oder ohne Schnee, hinterlässt seine Spuren und manch ungewollte Veränderung muss korrigiert werden. Der Hobbygärtner ahnt, was ihn erwartet, sieht er zum Beispiel die, durch Frosteinwirkung verschobenen, Begrenzungssteine an Blumenrabatte oder Unebenheiten an Holzfliesen der Terrasse.

Wer seinen Garten richtig pflegt, bekommt ein Farbenmeer aus Blumen


Wichtige Pflege für das Gartenjahr

01 An frostfreien Wintertagen kann das im Sommer und im Herbst blühende Ziergehölze zurückgeschnitten werden.

02 Baumwunden, die durch abgebrochene Äste (durch Sturm und Schnee) entstanden sind, „verarzten“. Bis kurz an den Stamm abschneiden (absägen) und mit Baumwachs abdichten.

03 Vor dem Austrieb an Obstbäumen und –sträuchern ist der Gehölzschnitt durchzuführen.


Gartenarbeiten im März


Wer kennt es nicht, das alte Volks- und Kinderlied: „Im Märzen der Bauer die Rösslein einspannt…“ Die ersten Aktivitäten gelten der Vorbereitung für die Saat- und Pflanzzeit von April bis Mai...

Zunächst müssen alte Äste aus dem Gartern entfernt werden, damit die neuen Pflanzen ungehindert wachsen können...

01 Sobald der Boden frostfrei ist, die schützende Mulch-Schicht entfernen, den, im Herbst umgegrabenen, Boden intensiv lockern, mit der Harke die Erdkrume zerkleinern. Der Boden, das Beet "atmet" besser.

02 Notwendige Nährstoffe werden mit Kompost (zuerst sieben) und Dünger ab Mitte März auf das Beet verteilt (Kompost nie untergraben) und mit der Harke flach „eingeharkt“.

03 Frühjahrsputz im Garten heißt auch: Alte Pflanzreste von Stauden abschneiden, restliches Laub vom Rasen harken und „verfaultes Hängeobst“ entsorgen. Auch die Natur fühlt sich wohler, wenn nicht Vergangenes ("Totes") am neuen Leben haftet.

04 Ordnung im Schuppen, der Laube (einschließlich Kühlschrank), dem Gewächshaus schaffen sowie Decken, Gardinen, Kleidung aus dem Garten inzwischen waschen, das Werkzeug auf Funktionalität prüfen bzw. reparieren.

05 Notwendige Anstrich- und Holzschutzmittel kaufen, die zur Werterhaltung für Gebäude, den Zaun, Sichtschutzelemente benötigt werden.

06 Apfel-, Birnen-, Pflaumenbaum sowie Beerensträucher und sommerblühende Ziersträucher sollten spätestens bis Ende März beschnitten sein. Notwendige Ratschläge können im Gartenfachmarkt oder auf einer Frühjahrs- bzw. Herbstmesse eingeholt werden.

07 Im Folie-Zelt oder Gewächshaus können ab Mitte März Gemüsearten wie Salat, Kohlrabi, Radieschen und Möhren gesät bzw. angebaut werden.

08 Es ist Pflanzzeit für Obstgehölze, Blütenstrauch, Nadel- oder Laubgehölz, Steingartenpflanzen und auch Rosen.

09 Ende März den Rasen „belüften“. Das kann der elektrische Vertikutierer erledigen oder eine Aerofizier-gabel (ähnelt „Spikes“ an den Schuhen). Frei von Verfilzungen, Moos und Unkrautpflanzen, kann der Rasen ebenfalls "durchatmen" und den anschließenden Dünger optimal aufnehmen. Kahlstellen mit Grassamen "reparieren" (und mit einem ebenen Holzbrett die Nach-Saat fest andrücken). Das Ergebnis dieser Pflege wird bald zu sehen sein, wenn das satte Grün sich zeigt und im Mai der Rasenmäher einen korrekten Erstschnitt durchführen kann.

Pflanzen kaufen für den Garten


Gartenarbeiten im April


01 Rosen werden zurückgeschnitten und gedüngt.

02 Es ist Pflanzzeit für Hecken und Sträucher. Wurden neue Gehölze gepflanzt, erfolgt ein erster Schnitt, damit wird das Triebwachstum gefördert.

03 „Einjährige“ (z. B. Petunie, Sommerastern, Stiefmütterchen, Primeln, Sonnenhut, Chrysanthemen) werden in die Erde gesetzt und zeigen in leuchtenden Farben das neue Frühjahr an.

04 Existiert ein Gartenteich, ihn von Laub, alten Pflanzenresten säubern. Sumpfpflanzen zurückschneiden. Damit werden Fäulnis vermieden und für eine gute Wasserqualität gesorgt (besonders wichtig bei Fischbestand).

05 Vor dem „Aufdrehen“ des Wassers (in Gartenanlagen) die im Herbst abgebaute Wasseruhr wieder anbringen.

06 Den gesäuberten Teich mit frischem Wasser (sobald es wieder in der Gartenanlage durch das Leitungssystem fließt) auffüllen.

07 Wasserfässer kontrollieren, ob eine undichte Stelle vorhanden ist, eventuell erneuern.

08 Frühjahrsputz im Dachrinnensystem (Laub, Unrat der Vögel, kleine Äste entfernen), damit das Regenwasser ungehindert abfließen und den Auffangbehälter (Regentonne) auffüllen kann.

09 Camping-Toilette vorbereiten: Mit Wasser und speziellen Reinigungsmitteln betanken (Leerung und Säuberung erfolgte bereits im Herbst).

Pflanzen müssen angepflanzt werden...


Gartenarbeiten im Mai

01 Wenn kein Frost mehr zu erwarten ist, können Verschönerungsarbeiten erfolgen: Gartenschlauch, elektrische Zuleitungen (z. B. zum Pool, Gartenteich, Wasserspeier, Illumination an der Sitzecke) verlegen.

02 Teichpumpe reinigen und verschmutzten Filter austauschen.

03 Neue Ufer- und Sumpfbepflanzungen durchführen.

04 Frühjahrsputz an Gartenmöbeln: Mit Seifenlauge abwaschen. Holzmöbel (aus Eukalyptus oder Teak) mit einem speziellen Pflege-Öl (Lasur) behandeln.

05 Verwittertes Holz (Zaun, Pergola, Gartenhütte, Sitzmöbel) abschleifen und mit Lasur neu anstreichen.

06 Wer einen Pool besitzt, der weiß um die konkreten Arbeitsschritte bis zur Nutzung.

Tipps

  • Für Schädlings- und Unkrautbekämpfungsmaßnahmen fachspezifischen Rat einholen.
  • Als Kompost nur gehäckselte Gartenabfälle, Laub, getrockneten Rasenschnitt verwenden, keine Obst- und Gemüseabfälle (würde auf einem neubepflanzen Beet nicht appetitlich aussehen und Ungeziefer anlocken).
  • Unkrautfolie unter die Kiesschicht der Wege oder unter Rinden-Mulch auf den Blumenrabatten verlegt, dämmt den Wuchs von Unkraut erheblich.
  • Holzanstrich mit elektrischem Sprühsystem wird gleichmäßiger und geht schneller.
  • Bestehende Hecken erst beschneiden, wenn die Brutzeit der Vögel vorbei ist.
  • Ein Beschneiden des Baumes sollte so erfolgen, dass man „einen Hut hindurch werfen“ kann. Konkrete Anleitung bei einem Fachmann erfragen.

Nun bleibt nur noch die Vorfreude auf die neue, abwechslungsreiche Gartensaison.

[Bild 1 ist von Weisserstier; Bild 2 ist von MightyPirateThreepwood; Bild 3 ist von Tatiana12; Bild 4 ist von weisserstier; Bild 5 ist von APM Alex - alle via Flickr - vielen Dank]



You have no rights to post comments