Kartoffelchips selber machen Kartoffelchips selber machen Hot

Kartoffelchips selber machen - besonders aus blauen Kartoffeln ein Genuss!So einfach kann gut sein. Wer könnte sich ein Leben ohne Chips vorstellen? Extrem lecker sind die hausgemachten, nach eigenen Geschmack und Rezeptur hergestellt. Also los geht es, eröffnen wir die eigene Frittenbude...

Ofen-Chips (Zutaten für 4 Personen)

  • 500g gleichgroße festkochende Kartoffeln
  • 10g Pfeffer
  • 10g Salz
  • 1EL Öl
  • Gewürze nach Geschmack

01 Egal wie Chips herstellt werden, immer zuerst die Kartoffeln gründlich waschen. Wer es rustikal mag, lässt die Schale dran oder schält alle Kartoffeln und legt sie in kaltes Wasser. Mit einem Messer oder Hobel werden ca.1-2cm dünne Scheiben geschnitten, die auch gleich wieder in kaltes Wasser wandern. Hier verweilen die Scheiben für etwa 30 Minuten, damit die Stärke austritt und die Chips knusprig werden.

02 Für Ofenships wird der Backofen auf 180° C vorgeheizt. Das Salz, Pfeffer und Öl wird inzwischen zu einer Würzsauce aufgeschlagen. Die Kartoffelscheiben nun abspülen und auf Küchenpapier trocken tupfen. Beides in eine Plastiktüte geben und kräftig durchschütteln. Die Backbleche mit Backpapier auslegen und mit Kartoffelscheiben auslegen. Sollen sich nicht berühren! Bis zu 3 Bleche können gleichzeitig in ungefähr 20-30 Minuten zu köstlichen goldbraunen Chips gebacken werden.


Last Minute Chips in der Fritteuse: Die Kartoffelscheiben wie unter 1. beschrieben vorbereiten. Zum Frittieren 1,5 l Öl in einem Topf oder in der Friteuse auf 170° C erhitzen. Die trockenen Kartoffelscheiben kommen in das heiße Fett, bis sie perfekt braun sind. Im Sieb oder auf Küchenpapier tropft das überschüssige Fett ab. Die Chips würzt man mit einer Mischung aus Pfeffer, Salz und Paprika.

Tipps

  • Sensationell sind Chips aus blauen Kartoffeln!
  • Die rote Alternative: Tauschen Sie Wasser mit Rote Bete-Saft aus. Die weißen Kartoffelscheiben färben sich so intensiv rot - Amore-Chips für Suppen und Salate.
  • Mixen Sie Ihre Favorit-Würzung selbst.

Chipsen Sie los!

[Das Bild ist von urbanfoodie33 - via Flickr - vielen Dank]



Kommentare  

# -1 Christine 2011-08-02 12:23
Ich mache Pasta selbst, keine normale, sondern aus speziellen Zutaten.
Hier also das Rezept:

1. 250 g Vollkornpasta
2. 1 Strauß Bio-Broccoli
3. 150 g Bio-Erbsen, gefroren
4. 2 Scheiben Bio-Hühnerbrust
5. 250 ml Bio-Tomatensauce
6. Italienische Gewürze nach Belieben


Bring zunächst das Wasser zum kochen und reduziere die Hitze
dann wieder auf ein Mittelmaß. Gib die Pasta hinzu und 5
Minuten später auch das gefrorene Gemüse.

Zum Schluss gibst Du noch die Hühnerbrust hinzu (die Du
vorgekocht hast), lässt das Wasser ablaufen und rührst die
Tomatensauce dazu.

Das reicht dann für 4 Portionen, jede dieser Portionen
enthält in etwa:

36 g Protein
42 g Kohlenhydrate
8 g Fett
11 g Ballaststoffe
384 Kalorien


Und das schmeckt so richtig lecker. Mehr noch dazu auf http://bauchabnehmen.org

LG Christine
Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
# 0 Maxxxxy 2011-08-01 21:43
Tolles Rezept:-)
Antworten Antworten mit Zitat Zitieren

Kommentar schreiben

Sicherheitscode Aktualisieren