Klemmende Rolladen - so repariert man Rolladen ganz einfach selber Klemmende Rolladen - so repariert man Rolladen ganz einfach selber Hot

Im Laufe der Zeit nutzen sich Rollladen ab. Der Gurt wird spröde, das Kugellager kann durch dauerhafte Benutzung verrutschen, Bürsten und andere Verschleißteile gehen kaputt. Wenn Rollladen klemmen und sich nicht mehr bewegen lassen, benötigt man nicht immer einen Handwerker. Man kann klemmende Rollladen auch ganz einfach selbst reparieren.

 

Mit vergleichsweise simplen Hilfsmitteln wie einem schweren Gegenstand, Nähmaschinenöl, Kernseife und Nagellack kann man die am häufigsten auftretenden Probleme bei Rollladen beseitigen. Man sollte sich aber dazu einen Helfer suchen, der den Gurt während der Reparatur beaufsichtigt und sichert. Ein alternativer Trick ist hierbei die Verwendung einer Schraubzwinge.

01 Klemmt der Rollladen nur, weil er zu fest hochgezogen wurde, kann man ihn von Hand durch leichte Lockerungsbewegungen aus dem Rollladenkasten ziehen. Ist dies nicht möglich, muss man die Verschalung des Rollladenkastens entfernen. Der Helfer oder die Schraubzwinge halten nun den Gurt gerade so straff, dass noch ein wenig Spielraum bleibt.

02 Anschließend wird die Verschalung des Rollladenkastens gelöst und der Rollladen um ein paar Sprossen nach vorn gezogen.

Da sich der Rollladen ruckartig lösen kann, ist hierbei Vorsicht geboten!

03 Wenn sich der Schaden hiermit nicht beheben lässt, kann man einen schweren Gegenstand (zum Beispiel eine Metallschiene oder ähnliches) an der untersten Rollladensprosse befestigen. Eventuell zieht dieses Gewicht dann den Rollladen regelkonform nach unten und verhindert gleichzeitig beim Hochziehen, dass sich das Rollo wieder verkantet.


Sofern man in einer Mietwohnung lebt, ist der Vermieter allerdings zu befragen, ob der selbstständige Umbau des Rollos genehmigt ist.

04 Wenn man den Rollladenkasten geöffnet hat, kann man auch die Kugellager überprüfen und gegebenenfalls korrigieren. Nähmaschinenöl hilft gegen ein Verhaken des Rollos. Kennt man das Modell der Rolladen, sind unter Umständen verschlissene Bürsten oder Lager zu besorgen und auszutauschen.

05 Liegt es nur an der Schwergängigkeit des Gurtes oder ist der Gurt mit der Zeit ausgefranst, lässt sich dies sehr leicht mittels Kernseife und Nagellack beheben.

06 Zu Beginn schraubt man die Abdeckung der Gurtschnecke ab und entnimmt die gesamte Gurtschnecke aus der Wand. Die ausgefransten Stellen am Gurt sind mit einer Schere gerade abzuschneiden.

07 Anschließend fixiert man die Stelle mit Nagellack.

Ist der Gurt allerdings zu mehr als 10 % eingerissen, muss der gesamte Gurt aus Sicherheitsgründen erneuert werden.

08 Kernseife hilft spröden Gurten auf die Sprünge. Nach dem Einstreichen von beiden Seiten funktioniert der Gurt wieder wie neu.


Kommentar schreiben

Sicherheitscode Aktualisieren