Filzen lernen - so geht´s richtig


So filzt man richtig - Anleitung für AnfängerFilzen, kein anders Hobby ist so schön und vielfältig. Mit wenigen Mitteln kann man sich eine wollig - weiche Welt kreieren, die viele wunderschöne und noch dazu praktische Dinge hervorbringt. Doch nur Wenige wissen wie es wirklich geht - darum folgt hier eine informative Anleitung - rund ums Filzen.


Utensilien

Zum Filzen braucht man nicht nur Wolle, die sich zum Filzen eignet, sondern auch Wasser, einer geeignete Unterlage und Kernseife. Zudem braucht man eine Kuchenrolle oder Flasche, eine wasserabweisende Unterlage um den Tisch zu schüzten, sowie zwei Unterlagen, die Wasser aufsaugen können.

01 Zunächst legt man die Wolle in Form, sie sollte immer sehr großzügig berechnet werden. Hat man eine Fläche in der Größe von einem Quadratzentimeter gelegt, wird sie um ein Drittel schrumpfen.

02 Die Fläche wird befeuchtet und mit Kernseife verrieben, nun beginnt das eigentliche Verfilzen.

03 Nun muss die Fläche immer und immer wieder gerieben werden, sodass sich die kleinen Häarchen der Wolle ineinander verharken können und so ein Filzgebilde bilden können. Die Kernseife raut die Oberfläche der Wolle auf, sodass sich die Wollstrukturen besser und fester verharken.



04 Nach dem Vorgang des Filzens folgt der Vorgang des Walgens, bei dem die Feuchtigkeit aus dem Filzobjekt gepresst wird und die Struktur des Werkstückes gefestigt wird. Hierzu wird das Werkstück zwischen zwei saugfähige Unterlagen gelegt und immer wieder mit einer Flasche oder ähnlichem gewalkt, so wie man auch einen Kuchen ausrollen würde. Dabei gelangt das Wasser aus dem Filzobjekt und die Härchen verbinden sich fest und dauerhaft.

Tipps

  • Beginnen Sie mit etwas einfachem. Das erste Objekt kann eine Kugel sein oder auch eine gefilzte Schnur. Hält man sich am Beginn an einfach Formen findet man auch bald in komplexere Strukturen einfühlen. Einfache Formen eigenen sich auch als Bausteine aus denen man komplexere Formen zusammen setzen kann.
  • Nicht zu viele Farben miteinander kombinieren. Am harmonischsten Wirken die Filzgebilde, wenn am Anfang eine Farbe mit einer weiteren Nuance verbunden wird um dann zu einer schwarzen oder weißen Grundlage zu passen.
  • Die Wolle sollte vor dem Auslegen einer größeren Stuktur erst einmal getestet werden - da Wolle ein Naturprodukt ist nimmt jede Lieferung anders Feuchtigkeit und Kernseife auf. Am Besten probiert man zunächst eine kleine Kugel aus.


Die folgende Videoanleiutng zeigt sehr schön und Schritt für Schritt die Grundlagen des Nadelfilzens. Gefilzt wird ein flaches Herz mit Hilfe von einer Ausstechform.

 

[Das Bild ist von FrauSchütze - via Flickr - vielen Dank]




data-matched-content-rows-num="4,2" data-matched-content-columns-num="1,2" data-matched-content-ui-type="image_card_stacked,image_card_stacked"

Kommentare (4)

This comment was minimized by the moderator on the site

Hallo! Schaut mal. Hier gibt es einen Gratis-Videokurs https://art-zu-leben.de/kostenloser-video-filzkurs/

 
This comment was minimized by the moderator on the site

:oops: das Video gibt es nicht mehr, wo kann man das sonst noch sehen?

 
This comment was minimized by the moderator on the site

:oops: Das Video funktioniert nicht, wo kann man das sonst noch sehen?

 
This comment was minimized by the moderator on the site

;-)super anleitung

 
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Alle Tipps und Tricks auf TippsUndTricks24.de wurden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst. Trotzdem übernimmt TippsUndTricks24.de keine Garantie für die Richtigkeit der Tipps und Tricks. TippsUndTricks24.de haftet nicht nicht für Schäden, die aus der Anwendung der Tipps resultieren.