Arbeiten mit Holzkitt - so verwenden Sie Holzkitt richtig


Wer Holzmöbel oder andere Gegenstände aus Holz reparieren, oder Löcher, Macken und Risse ausbessern möchte, kann dies am besten mit Holzkitt erledigen. Denn bei Holzkitt handelt es sich um eine gebrauchsfertige und überstreichbare Masse, die sich denkbar einfach verarbeiten lässt. Aber trotzdem sollte auf einiges geachtet werden.


Das benötigt man

  • Schleifpapier
  • Einen feuchten Lappen
  • Spachtel
  • Entweder Farbe oder Lack auf Wasserbasis für innen oder ein witterungsbeständiger Deckanstrich für Außen
  • Pinsel

Und so funktioniert es

01 Grundsätzlich eignet sich Holzkitt für alle Arten von Holz, doch anständig haften kann er nur, wenn der Untergrund völlig sauber, fest und trocken ist. Mit dem Schleifpapier deshalb schadhafte oder abgenutzte Oberflächen bis zur gesunden Schicht abschleifen.

02 Mit einem feuchten Lappen den Schleifstaub und andere Verunreinigungen gründlich abwischen und gut trocknen lassen.

03 Vor der Anwendung, die Tube mit dem Holzkitt gut durchkneten, damit die Konsistenz der Masse schön geschmeidig wird.



04 Dann den Holzkitt in das Loch oder auf die schadhafte Stelle auftragen und sofort mit einem Spachtel glätten.

05 Sollte das Loch oder der Riss tiefer als 5 mm sein, muss der Holzkitt in mehreren Schichten aufgetragen werden. Dazu aber immer die erste Schicht gut durchtrocknen lassen, bevor die nächste aufgetragen wird.

06 Wenn der Holzkitt komplett durchgehärtet ist, kann das Werkstück mit einem Pinsel und Farbe oder Lack auf Wasserbasis gestrichen werden.

07 Wurde ein Holzgegenstand im Außenbereich repariert, sollte natürlich ein witterungsbeständiger Deckanstrich aufgetragen werden.

Noch ein paar Tipps

  • Da für die Verarbeitung von Holzkitt eine Mindesttemperatur von 5° Celsius nötig ist, sollte man ihn für den Außenbereich nicht unbedingt im Winter verwenden.
  • Weil unterschiedlicher Holzkitt, auch unterschiedliche Trocknungs- und Durchhärtungszeiten haben kann, sollten die Angaben des jeweiligen Herstellers beachtet werden.
  • Um den Holzkitt z.B. in tiefe Löcher zu bekommen, könnte auch ein Stemmeisen sehr hilfreich sein.
  • Holzkitt bekommt man auch in verschiedenen Tönungen, sodass man sich eventuell den Schritt des Streichens sparen kann. Dazu sollte man aber ein kleines Stück Holz, des Gegenstandes, der repariert werden soll, mit zum Einkauf nehmen, um auch die richtige Tönung zu erwischen.




data-matched-content-rows-num="4,2" data-matched-content-columns-num="1,2" data-matched-content-ui-type="image_card_stacked,image_card_stacked"

Kommentare (1)

This comment was minimized by the moderator on the site

schlecht garmmatik

 
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Alle Tipps und Tricks auf TippsUndTricks24.de wurden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst. Trotzdem übernimmt TippsUndTricks24.de keine Garantie für die Richtigkeit der Tipps und Tricks. TippsUndTricks24.de haftet nicht nicht für Schäden, die aus der Anwendung der Tipps resultieren.