Stinkender Staubsauger - was tun gegen unangenehme Gerüche?


Gerüche im Staubsauger entfernen - so geht´sStaubsauger, die während der Hausarbeit üble Gerüche verströmen, machen manches Mal auch die größte Motivation zunichte. Längeres Saugen kostet mit diesen Geräten viel Überwindung und erfordert intensives Lüften. Im folgenden Beitrag erfahren Sie, wie Sie die Ursachen unangenehmer Staubsauger-Gerüche bekämpfen und für frischen Duft während des Saugens sorgen.


Warum stinkt ein Staubsauger?

Die Geruchsbildung im Staubsauger kann unterschiedliche Ursachen haben. Wenn versehentlich Lebensmittel eingesaugt wurden, beginnen diese nach einiger Zeit zu schimmeln. Auch eingesaugte Flüssigkeiten bilden in Kombination mit der Wärme im Inneren des Beutels einen idealen Nährboden für Mikroorganismen. Vor allem wenn die Staubsaugerbeutel nur selten gewechselt werden und große Mengen an Schmutz und Staub enthalten, vermehren sich Bakterien rasant.

Aber auch in beutellosen Geräten entwickeln sich unangenehme Gerüche, wenn der Auffangbehälter nicht regelmäßig entleert wird. Je nach Staubsauger-Modell befinden sich verschiedene Filter im Gerät. Sind diese verstopft, kann dies ebenfalls zu Gerüchen führen. Ausdünstungen, die bei neuen Staubsaugern auftreten, stammen oft vom verarbeiteten Plastik oder vom Motor. Diese Gerüche verschwinden im Normalfall mit zunehmender Nutzungsdauer von selbst.

 

Was kann man gegen einen stinkenden Staubsauger machen?

Die wichtigste Voraussetzung der Beseitigung unangenehmer Staubsauger-Gerüche ist die Entleerung und gründliche Reinigung des Geräts. Gehen Sie dabei wie folgt vor:

  1. Wechseln Sie den Staubsaugerbeutel. Benutzte Beutel sollten nicht über einen längeren Zeitraum im Staubsauger verbleiben, sondern regelmäßig ersetzt werden. Bei einem beutellosen Modell überspringen Sie diesen Punkt.
  2. Säubern Sie den Beutelbehälter bzw. den Auffangbehälter im Falle eines beutellosen Saugers. Entfernen Sie Schmutz und Rückstände und wischen Sie den Innenraum mit einem feuchten Tuch aus. An dieser Stelle können Sie auch Essig oder Desinfektionsmittel verwenden. Achten Sie darauf, den Staubsauger vollständig trocknen zu lassen, bevor Sie ihn wieder in Betrieb nehmen.
  3. Reinigen Sie sämtliche im Gerät vorhandenen Filter, zum Beispiel Motor- und Milbenfilter. Von Zeit zu Zeit müssen diese auch gewechselt werden.
  4. Auch die Saugdüse und das Staubsaugerrohr sollten gesäubert werden. Oftmals sammeln sich Haare und Flusen an der Düse, im Rohr können kleine Objekte stecken bleiben oder Essensreste Verklebungen verursachen.

 



Hausmittel gegen unangenehme Staubsauger-Gerüche

Wenn Sie Ihr Gerät gereinigt und den Staubsaugerbeutel gewechselt haben, können Sie auf verschiedene Hausmittel zurückgreifen, um ein positives Dufterlebnis während der Hausarbeit zu erzielen. Einige Tricks zur Reduzierung von Staubsauger-Gerüchen lassen sich ohne viel Aufwand umsetzen. Die benötigten Hilfsmittel sind in jedem Haushalt zu finden:

  • Verstreuen Sie Natron oder Kaffeepulver und saugen Sie dieses anschließend ein. Hierdurch werden Gerüche neutralisiert.
  • Für einen frischen Duft während des Staubsaugens sorgt eingesaugtes Waschpulver. Auch Gewürze wie Nelken und Zimt haben einen ähnlichen Effekt.
  • Auf den Staubsaugerfilter können Sie einige Tropfen Ihres Lieblingsparfüms oder eines ätherischen Öls geben.

 

Welche "professionellen" Mittel kann man kaufen?

Sie haben auch die Möglichkeit, spezielle Produkte zur Bekämpfung unangenehmer Gerüche im Staubsauger käuflich zu erwerben. Im Handel sind sogenannte Staubsaugerdeos erhältlich. Diese existieren in zwei Formen: als Stäbchen und als Granulat. Sie können des Weiteren je nach Hersteller verschiedene Duftrichtungen wählen, zum Beispiel Zitrone, Lavendel oder Meeresduft.

Staubsaugerdeos sind nur für Geräte geeignet, die über einen Beutel verfügen. In beutellosen Staubsaugern ist ihr Einsatz nicht zu empfehlen, da die Stäbchen oder das Granulat infolge der Luftzirkulation Beschädigungen im Behälter verursachen können. Staubsauger-Modelle ohne Beutel müssen ohnehin verhältnismäßig häufig geleert werden, das Deo würde dann bereits nach relativ kurzer Zeit wieder zusammen mit dem Inhalt des Auffangbehälters entfernt werden.

 

Möchte man langfristig das Auftreten unangenehmer Gerüche während des Staubsaugens vermeiden, so sollte in erster Linie auf eine regelmäßige Säuberung des Staubsauger-Innenraums, des Rohres und der Düse sowie auf einen häufigen Wechsel des Staubsaugerbeutels geachtet werden. Dies beugt der Vermehrung von Mikroorganismen und somit der Entstehung von Gerüchen vor. Staubsaugerdeos sorgen zusätzlich für einen frischen Duft. Allerdings erfüllen auch verschiedene einfache Hausmittel den gleichen Zweck. Der Griff zu künstlich hergestellten chemischen Produkten ist demnach im Grunde nicht nötig. Beseitigen Sie jedoch in jedem Fall zunächst die Ursachen des üblen Geruchs. Denn die bloße Überlagerung durch andere (natürliche oder künstliche) Duftstoffe verschafft nur vorübergehend Abhilfe.




data-matched-content-rows-num="4,2" data-matched-content-columns-num="1,2" data-matched-content-ui-type="image_card_stacked,image_card_stacked"

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Alle Tipps und Tricks auf TippsUndTricks24.de wurden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst. Trotzdem übernimmt TippsUndTricks24.de keine Garantie für die Richtigkeit der Tipps und Tricks. TippsUndTricks24.de haftet nicht nicht für Schäden, die aus der Anwendung der Tipps resultieren.