Johannisbeeren entsaften - leckerer Johannisbeersaft im Handumdrehen


Johannisbeersaft ist nicht nur gesund und besonders reich an Vitamin C, sondern auch eine leckere und erfrischende Alternative zu den üblichen Säften und Limonaden. Johannisbeeren wachsen in vielen Gärten, und wer, anstatt sie roh oder als Gelee zu genießen, mal etwas Neues probieren möchte, kann zu Hause ohne viel Aufwand Johannisbeersaft zubereiten. Johannisbeersaft kann ohne Entsafter hergestellt werden, ein solcher erleichtert die Arbeit jedoch.


Johannisbeersaft selber machen

Zubereitung ohne Entsafter

Benötigt werden

  • Ein großer Topf
  • Ein Safttuch (Leinentuch oder Mulltuch)
  • 2 Kg Johannisbeeren
  • 1 Liter Wasser
  • 200 Gramm Zucker
  • ½ Päckchen Einmachhilfe

01 Die Johannisbeeren vorsichtig abspülen und mit den Stielen in den Kochtopf geben, das Wasser auffüllen, aufkochen und ungefähr 5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

02 Danach die Beeren zusammen mit dem Wasser durch das aufgespannte Safttuch schütten und den Saft auffangen. Danach werden die Beeren im Safttuch kräftig ausgepresst. Nun wird der Saft wieder in den Topf gegeben, mit dem Zucker verrührt und noch einmal aufgekocht.

03 Wenn nötig, sollte Schaum abgeschöpft werden, bevor abschließend die Einmachhilfe eingerührt wird und der Saft in Flaschen gefüllt werden kann.




Zubereitung mit Dampfentsafter

Die Zubereitung mit einem Entsafter ist einfacher und, insbesondere mit einem Dampfentsafter, schonender.

Benötigt werden

  • Dampfentsafter
  • 2 kg Johannisbeeren
  • Wasser
  • nach Bedarf Zucker

01 Das Wasser wir in den unteren flachen Topf des Entsafters gegeben, danach wird der Auffangbehälter auf dem Topf angebracht.

02 Die Johannisbeeren werden sorgfältig abgespült und in den Fruchtkorb des Entsafters gegeben. Der Fruchtkorb wird in den Auffangbehälter gesetzt, der Deckel geschlossen und der Vorgang kann beginnen.

03 Das Entsaften dauert je nach Gerät 45 bis 60 Minuten. Ob der Zucker bereits während des Entsaftens oder erst später zugegeben wird, hängt sowohl vom Gerät als auch von persönlichen Vorlieben ab.

Hinweise

  • Johannisbeersaft ohne Entsafter herzustellen braucht etwas mehr Mühe, ist jedoch effektiv schneller als mit einem Entsafter. Die Zubereitung im Dampfentsafter schont jedoch die wertvollen Vitamine.
  • Johannisbeeren färben stark, daher empfiehlt es sich, eine Schürze oder unempfindliche Kleidung zu tragen, egal, auf welche Art entsaftet wird.
  • Johannisbeersaft kann pur genossen werden, schmeckt aber auch mit Mineralwasser als Johannisbeerschorle oder als Aperitif mit Sekt.

[Das Bild ist von gravitat~on - via Flickr - vielen Dank]




data-matched-content-rows-num="4,2" data-matched-content-columns-num="1,2" data-matched-content-ui-type="image_card_stacked,image_card_stacked"

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Alle Tipps und Tricks auf TippsUndTricks24.de wurden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst. Trotzdem übernimmt TippsUndTricks24.de keine Garantie für die Richtigkeit der Tipps und Tricks. TippsUndTricks24.de haftet nicht nicht für Schäden, die aus der Anwendung der Tipps resultieren.