Lakritzeis ohne Eismaschine selber machen - Schritt für Schritt erklärt


Vanille, Schoko oder Erdbeere sind wohl die bekanntesten und beliebtesten Sorten Eis. Die Nachfrage nach den etwas “anderen“ Eissorten wird immer größer. Warum nicht ein solches selbst machen? Kennen Sie schon Lakritzeis? Nein? Dann probieren Sie doch gleich folgendes Rezept aus. Eine Eismaschine ist nicht nötig.
Nicht nur Liebhaber der Lakritze werden dieses Eis mögen!


Zutaten
(für etwa 10 Portionen)

  • 100 g schwarze Lakritze
  • 2 Eigelbe
  • 1 Ei
  • 500 g Sahne
  • 80 g Zucker
  • evtl. einige Lakritz Schlangen


Zubereitung

01 Füllen Sie die Lakritz Stücke in eine Schüssel und geben Sie 250 g Sahne dazu. Vermengen Sie diese grob. Anschließend wird die Mischung zugedeckt für einen Tag in den Kühlschrank gestellt.

02 Kühlen Sie im Tiefkühlfach oder in der Tiefkühltruhe einen entsprechend großen und gefriertauglichen Behälter, in welchem später das Eis gefüllt werden kann.

03 Wenn die Mischung im Kühlschrank fertig gezogen hat, kann diese mit einem Sieb abgeseiht werden. WICHTIG: Fangen Sie die Sahne in einem Glas/Behälter auf. Diese wird zur Weiterverarbeitung benötigt. Die abgeseihte Lakritze hingegen wird für die weitere Zubereitung nicht mehr gebraucht.

04 Verrühren Sie mit einem Handrührgerät das Ei, die Eigelbe und den Zucker in einer Schüssel.



05 Bringen Sie für das benötigte Wasserbad Wasser in einem Topf zum Kochen. Achten Sie bei der Größe des Topfes darauf, dass die Schüssel (siehe Punkt 3) später in den Topf gesetzt werden kann. Zudem sollten Sie Eiswasser in einem weiteren Topf bereitstellen.

06 Die restliche Sahne steif schlagen.

07 Sobald das Wasser zu kochen begonnen hat, nehmen Sie den Topf von der Herdplatte. Setzen Sie die Schüssel mit der Ei-Zucker-Mischung in das Wasserbad und rühren Sie diese so lange, bis eine schaumige Konsistenz erreicht ist.

08 Heben Sie die abgeseihte Sahne mit einem Schneebesen langsam unter und stellen Sie sie anschließend zur Kühlung in den Topf mitRühren Sie solange weiter, bis die Mischung nur noch max. lauwarm ist. Ggf. können Sie zum Eiswasser regelmäßig Eiswürfel zugeben, so dass eine konstante Kühlung erfolgen kann.

09 Die geschlagene Sahne kann mit dem Schneebesen vorsichtig untergehoben werden.

10 Abschließend wird die Masse in den bereits vorgekühlten Behälter gefüllt und sollte für mindestens einen Tag im Tiefkühlfach oder in der Tiefkühltruhe aufbewahrt werden.


Tipps

  • Benutzen Sie eine Edelstahlschüssel – vor allem für das Wasserbad sowie für das anschließende Kühlen im Edelstahl leitet die Wärme sowie Kälte besser als herkömmliche Plastikwaren.
  • Beginnen Sie mit der Zubereitung mind. zwei Tage vorher wegen der langen Vorbereitung bzw. Zubereitung.
  • Wenn das Eis überwiegend für Kinder serviert wird, kann - alternativ zum einzelnen “Eisbehälter“ – die Masse in Eis-Formen (ähnlich wie Eis am Stiel) gefüllt werden.
  • Lakritzschlangen eignen sich hervorragend als Deko. Aber nicht nur als Schnecke! Auseinander gezogen ergeben sich vielerlei Möglichkeiten zur Dekoration.




data-matched-content-rows-num="4,2" data-matched-content-columns-num="1,2" data-matched-content-ui-type="image_card_stacked,image_card_stacked"

Eis

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Alle Tipps und Tricks auf TippsUndTricks24.de wurden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst. Trotzdem übernimmt TippsUndTricks24.de keine Garantie für die Richtigkeit der Tipps und Tricks. TippsUndTricks24.de haftet nicht nicht für Schäden, die aus der Anwendung der Tipps resultieren.