Buchweizenwaffeln selber machen


Buchweizenwaffeln sind einfach zu backen und sehr lecker. Das Besondere an den Waffeln ist das Buchweizenmehl, mit dem Sie hergestellt werden. Als Korn, Grütze, Flocken oder Mehl ist es in Naturkostläden und im Internet zu finden. Buchweizen ist glutenfrei und somit geeignet für Diäternährung und senkt nachweislich einen erhöhten Blutzuckerspiegel.
Viele Menschen klagen nach dem Essen über Übelkeit, Durchfall oder Blähungen und wissen nicht, dass hier eine Glutenunverträglichkeit zu Grunde liegen könnte (Gluten ist in Getreide wie Weizen enthalten). Außerdem hat das Pseudogetreide Buchweizen einen Wirkstoff, dass sogenannte Rutin, welches die Mikrozirkulation in den Blutgefäßen verbessert. Generell gilt Buchweizen als wertvolles Nahrungsmittel mit viel Eiweiß und Stärke. Das Mehl wird aus den dreikantigen Samen der Pflanze hergestellt, welche an Bucheckern erinnern. Somit sind Buchweizenwaffeln nicht nur lecker, sondern auch sehr bekömmlich. Zum erstellen des Rezeptes benötigen Sie ein Waffeleisen.

Die Zutaten


  • 80 g Butter
  • 80 g Akazienhonig
  • 150 g Buchweizenmehl
  • 500 ml süße Sahne oder Buttermilch
  • 125 ml Mineralwasser
  • 3 Eier (Eigelb)
  • 1 EL Sesam
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Backpulver
  • Etwas Vanillearoma


Die Zubereitung

01 Das getrennte Eigelb, die Sahne und die zerlassene Butter schaumig rühren.

02 Daraufhin wird das Vanillearoma, das Mineralwasser und der Honig hinzugegeben.

03 Mehl, Backpulver, Zimt und der Sesam werden vermischt und mit der flüssigen Masse zu einen glatten Teig verrührt.



04 Der Teig sollte dann 30 Minuten ruhen. Ist die Masse zu fest kann nach belieben noch Mineralwasser hinzugefügt werden.

05 Für ein normal großes Waffeleisen benötigen Sie 2 - 3 Esslöffel pro Portion. Befüllen Sie so lange das Waffeleisen, bis der Teig aufgebraucht ist.

Die Zubereitungszeit der Waffeln beträgt circa 30 Minuten.


Tipps

  • Wenn die Waffeln nicht so Gehaltvoll sein sollen, verwenden Sie doch anstatt Sahne einfach Buttermilch.
  • Zu den Waffeln passt ein einfacher Obstsalat, Naturjoghurt oder Vanilleeis. Sie können auch einfach die Waffeln mit Puderzucker bestreuen.
  • Mögen Sie es lieber herzhaft? Lassen Sie den Akazienhonig, den Zimt und das Vanillearoma weg und fügen je nach Geschmack Basilikum und Oregano hinzu. Diese Waffeln können beispielsweise auch mit Räucherlachs gereicht werden.




You have no rights to post comments

Alle Tipps und Tricks auf TippsUndTricks24.de wurden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst. Trotzdem übernimmt TippsUndTricks24.de keine Garantie für die Richtigkeit der Tipps und Tricks. TippsUndTricks24.de haftet nicht nicht für Schäden, die aus der Anwendung der Tipps resultieren.