Bei digitalen Fotos den Hintergrund ändern - so geht´s ganz einfach


Mit der Freeware GIMP den Hintergrund von Fotos ändernSo ändern Sie kostenlos den Fotohintergrund mit Gimp
Den Hintergrund eines Fotos zu ändern - unter Grafikern "Freistellen" genannt - ermöglicht witzige und aufregende Bilder. Zwar gibt es spezielle Programme dafür, aber Sie können das genauso mit jedem guten Grafikprogramm machen. Mit etwas Übung ist das gar nicht schwer und hat den Vorteil präziser und flexibler zu sein. Schauen wir uns einmal an, wie sich das mit der kostenlosen Grafikanwendung Gimp machen lässt.


Die Methode im Überblick
Zunächst müssen wir kurz ein wichtiges Konzept guter Grafikanwendungen erklären: die Ebenen. Stellen Sie sich vor, Sie legen zwei bemalte Klarsichtfolien übereinander. Je nachdem wie decken die Farben der oberen Folie sind, scheint die unten liegende Folie durch. An nicht bemalten Stellen, ist das untere Bild vollständig sichtbar und an deckend bemalten Stellen komplett abgedeckt. Genauso funktionieren die Ebenen. Als untere Ebene verwenden Sie das Hintergrundbild, und das Foto, dessen Hintergrund Sie ändern möchten, liegt obenauf. Nun müssen Sie nur noch die unerwünschten Stellen wegradieren, um den neuen Hintergrund sichtbar zu machen. Zum Schluss fügen Sie die Ebenen zu einem Bild zusammen und voilà: Ihr Foto hat einen neuen Hintergrund!

Damit Sie die folgende Anleitung noch besser verstehen, hier ein paar Erläuterungen:



  1. Gelegentlich sehen Sie Anweisungen wie "auf Bearbeiten -> Rückgängig klicken". Damit ist der Eintrag "Rückgängig" im Menü "Bearbeiten" gemeint.
  2. Sollten Sie einmal einen Fehler gemacht haben, drücken Sie Strg-Z oder klicken Sie auf Bearbeiten -> Rückgängig, um den letzten Arbeitsschritt zurückzunehmen. Arbeiten Sie deshalb in kleinen Schritten.
  3. Um in das Bild hinein und heraus zu zoomen, rollen Sie bei gedrückter Strg-Taste das Mausrad. Um den zu bearbeitenden Bildbereich auszuwählen, klicken und halten Sie das Mausrad und verschieben die Ansicht mit der Maus. Alternativ nutzen Sie die verschiedenen Einträge im Menü Ansicht -> Vergrößerung und die Bildlaufleisten am Rande des Bildes.

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Starten Sie Gimp und öffnen Sie das neue Hintergrundbild per Menü -> Öffnen.
  2. Öffnen Sie das Foto, dessen Hintergrund Sie ändern möchten mittels Datei -> "Als Ebenen öffnen". Danach liegen die beiden Bilder wie oben beschrieben übereinander.
  3. Klicken Sie auf Ebene -> Transparenz -> "Alphakanal hinzufügen" um Transparenz zu ermöglichen.
  4. Nun entfernen Sie den Hintergrund und alle sonstigen Teile des Bildes, die Sie nicht behalten möchten.
  5. Beginnen Sie mit dem Freihand-Auswahl-Werkzeug um große Flächen zu markieren und entfernen Sie diese mit Strg-X oder Bearbeiten -> Löschen. Arbeiten Sie hier nicht zu präzise und lassen Sie lieber einen Rand stehen.
  6. Nachdem alle großen Flächen gelöscht sind, folgt die Detailarbeit. Klicken Sie im Menü Auswahl auf "Nichts" um die Auswahl zurückzusetzen.
  7. Klicken Sie doppelt auf das Radier-Werkzeug, um es zu aktivieren. Wählen Sie gegebenenfalls eine andere Pinselform und Pinselgröße aus. Am besten eignet sich ein kleiner, runder Pinsel.
  8. Radieren Sie nun alle übrig gebliebenen Stellen aus. Arbeiten Sie so präzise, wie Sie möchten. Mit dem kleinsten Pinsel lässt sich das Bild pixelgenau bearbeiten.
  9. Sobald alle unerwünschten Teile entfernt sind, klicken Sie im Bild-Menü auf "Bild zusammenfügen", um die Ebenen zu vereinigen.
  10. Als letzten Schritt speichern Sie das neue Bild. Wenn Sie vorher eine Sicherungskopie Ihres Fotos angelegt haben, können Sie bedenkenlos Datei -> "[DATEINAME] überschreiben" wählen. Ansonsten nutzen Sie Datei -> Exportieren um das Bild als JPG- oder PNG-Datei zu speichern.
  11. Fertig!

Hier noch ein paar Tipps

  • Auf die gleiche Art und Weise lassen sich auch andere Objekte aus dem Foto entfernen und ersetzten oder verschieben.
  • Um die Übergänge sauberer zu gestalten, können Sie zum Schluss das Werkzeug zum Verschmieren oder das Klon-Werkzeug benutzen.
  • Zwar ist Gimp mittlerweile für Andoid und iOS verfügbar, jedoch sind die Versionen nicht gut gelungen und umständlich zu bedienen. Wenn Sie direkt auf dem Smartphone oder Tablet Foto-Hintergründe entfernen wollen, gibt es dafür einige spezialisierte Apps. Beispielsweise den "Free Background eraser" oder den "Foto-Hintergrund-Wechsler". Alternativ nutzen Sie den Webservice von "funny.pho.to".




data-matched-content-rows-num="4,2" data-matched-content-columns-num="1,2" data-matched-content-ui-type="image_card_stacked,image_card_stacked"

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Alle Tipps und Tricks auf TippsUndTricks24.de wurden von uns nach besten Wissen und Gewissen recherchiert und verfasst. Trotzdem übernimmt TippsUndTricks24.de keine Garantie für die Richtigkeit der Tipps und Tricks. TippsUndTricks24.de haftet nicht nicht für Schäden, die aus der Anwendung der Tipps resultieren.