Kleister selber machen - ungiftig, umweltfreundlich uns günstiger als normaler Kleister Kleister selber machen - ungiftig, umweltfreundlich uns günstiger als normaler Kleister Hot

In nur wenigen Schritten zum eigenen Kleister
Basteln ist ein tolles und vielfältiges Hobby. Es macht Spaß, eigene Dekorationen oder Kleinigkeiten zum Verschenken herzustellen. Selbstgemachtes ist wieder in Mode und erfreut sich großer Beliebtheit. Auch Kindern macht es Spaß, sich kreativ auszuleben und ihre Werke anschließend zu verschenken. Doch beim Blick auf handelsübliche Kleister, kommen große Bedenken: Die Inhaltsstoffe sind weder umweltfreundlich, noch kann man sie Kindern guten Gewissens in die Hände geben. Wer seinen Kleister selbst herstellt, der greift nicht nur auf gesundheitlich unbedenkliche Möglichkeiten zurück. Der absolut ungiftige Kleister ist umweltfreundlich und erheblich günstiger als seine Kollegen aus dem Regal.

Was man für den eigenen Kleister benötigt
Um Kleister herzustellen, braucht es nur wenige Utensilien. Bereitlegen sollte man...

  • einen Kochtopf
  • Wasser
  • einen Schneebesen
  • zum Aufbewahren ein Schraubglas

Je nach Art des Kleisters benötigt man auch noch...

  • Mehl
  • Speisestärke
  • oder Gummibärchen


Zubereitung von Mehlkleister

01 Stellen Sie 500 bis 750 ml Wasser und 150 g Mehl, einen Kochtopf und einen Schneebesen bereit.

02 Füllen Sie das Wasser in den Kochtopf und rühren das Mehl mit dem Schneebesen ein.

03 Die Mischung wird kurz aufgekocht bis sie eine kleisterähnliche Konsistenz erreicht.

04 Warten Sie, bis der Mehlkleister abgekühlt und somit gebrauchsfertig ist.

 

Den Mehlkleister können Sie wie gewöhnlichen Kleister zum Kleben von Papier oder Pappe und sogar für dünne Papiertapeten verwenden.


Mit Speisestärke Kleister selber herstellen

 


01 Wiegen Sie 40 g (4 EL) Speisestärke ab und messen 500 ml kaltes Wasser ab.

02 Nehmen Sie einen kleinen Teil von dem Wasser und verrühren ihn mit einem Schneebesen mit der Speisestärke.

03 Kochen Sie den Rest des Wassers auf und geben die Wasser-Speisestärke-Masse hinzu. Verrühren Sie alles gut und achten dabei darauf, dass keine Klümpchen entstehen.

04 Wenn der Kleister abgekühlt ist, können Sie ihn verwenden. Mit diesem Kleister können Sie auch Papier und Pappe kleben. Stärkekleister eignet sich besonders gut für Pappmaché.

 

Mehl- und Stärkekleister können Sie ungefähr 2 Wochen aufbewahren, wenn Sie ihn in ein Schraubglas füllen und in den Kühlschrank stellen.


Fruchtiger Kleister mit Gummibärchen
(zum Verzehr geeignet)

 

01 Stellen Sie Wasser und 10 Gummibärchen bereit. Die Gummibärchen müssen unbedingt Gelatine enthalten, da Sie sonst keine Klebkraft haben.

02 Geben Sie 2 EL Wasser und 10 Gummibärchen in eine Schüssel und stellen einen Kochtopf mit Wasser auf den Herd.

03 Erwärmen Sie Gummibärchen und Wasser im Wasserbad auf 30°C bis 40°C.

04 Wenn die Masse mit einem Pinsel gut verstreichbar ist, ist der Kleister fertig und kann sofort verwendet werden. Nur im warmen Zustand können Sie den Gummibärchenkleister verwenden. Er eignet sich gut, um zum Beispiel die Teile eines Lebkuchenhauses zu verkleben.


Kommentare  

# +2 Kleistermeister 2016-07-24 19:49
Danke für dieses Rezept ;-) der Kleistermeister wird sich gleich ans Kleistermixen machen
Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
# +2 Mandalamoni 2016-07-27 11:32
hat geklebt wie ne 1, dies ist nun der Kleister meines Vertrauens, ich möchte ihn nie wieder missen
forever together
Antworten Antworten mit Zitat Zitieren

Kommentar schreiben

Sicherheitscode Aktualisieren