Abfluss reinigen mit Backpulver, Soda, Natron oder Cola Abfluss reinigen mit Backpulver, Soda, Natron oder Cola Hot

Verstopfungen beheben mut Cola, Natron oder Essig - so geht´sWenn der Abfluss streikt und das Wasser nicht mehr abläuft, kann der Geruchsverschluss seine Arbeit nicht mehr tun. Oft fängt es an übel zu riechen und guter Rat ist teuer. Wir stehen vor der Aufgabe, die Verstopfung zu lösen und den Abfluss zu reinigen. Der festgesetzte Schmutz, vorwiegend bestehend aus Fettrückstand und Seife, kann durch im Handel erhältlichen Abflussreiniger bekämpft werden. Diese sind aber nicht nur im hohen Preissegment angesiedelt, sondern schaden durch ihre aggressiven chemischen Bestandteile auch der Umwelt und zerstören unsere Natur. Es bleibt uns vorerst der Versuch dem Malheur mit althergebrachten Hausmitteln entgegen zu wirken.

Wir greifen zu Utensilien, wie Backpulver, Soda, Natron, Cola, Essig und heißem Wasser oder Saugglocke und Spirale.

01 Backpulver
3 Esslöffel Backpulver und sofort danach langsam eine Tasse Essig in den verstopften Abfluss laufen lassen. Einwirken lassen. Wenn es nicht mehr sprudelt, spült man dann heißes Wasser nach.

02 Soda
Gibt man 1 bis 2 Esslöffel Soda in den Küchenabfluss oder Waschbecken und spült heißes Wasser nach, kann man den Abfluss frei bekommen, verhindert aber in jedem Fall unangenehme Gerüche, oder wird sie los.

03 Natron
Natron hilft im Haushalt ebenfalls gegen üble Gerüche aus dem Abfluss, um aber eine Verstopfung zu beseitigen kann man folgenden Versuch starten:

160 g Natron mit 180 g Salz und 120 ml Essig gut verrührt, im Abfluss ungefähr 20 Minuten einwirken lassen und danach mit heißem Wasser nach spülen.

04 Cola
Gießt man mindestens 2 Liter Cola in den verstopften Abfluss, lässt dies eine Zeit einwirken, kann es sein, das Fett und Schmutz zersetzt werden und damit das Übel beseitigt werden kann.


Eine weitere Möglichkeit bietet immer die Verwendung von Essig in Verbindung mit heißem Wasser.


Tipps um künftige Verschmutzungen zu verhindern

  • ein Abflusssieb in Wanne und Waschbecken verhindert das Eindringen von groben Schmutz in das Rohrsystem
  • ab und zu heißes Wasser durchlaufen lassen löst angelagertes Fett
  • vorbeugend Cola oder Essig in den Abfluss schütten, beugt Ansatz vor

Der Grad und die Schwere der Verstopfung entscheiden nicht zuletzt, ob unsere Bemühungen mit den altbewährten Hausmitteln den gewünschten Erfolg erzielen. Ist es trotzdem nicht gelungen den Knoten zu lösen, bleibt uns alternativ die Saugglocke oder die Rohrspirale, um die Verstopfung auf mechanischem Weg zu beseitigen.

Im einschlägigen Handel werden auch schon biologisch abbaubare Reiniger angeboten, welche etwas teurer, aber bei ganz komplizierten Problemen der chemischen Keule bzw. dem Installateur vorzuziehen sind. Damit leisten wir unseren Beitrag die Umwelt zu schonen.

[Das Bild ist von Erik Pitti - via Flickr - vielen Dank]


Kommentare  

# 0 Hermann222 2017-01-23 14:04
Richtig problematisch wird es beim Abfluss reinigen,
wenn alle Hausmittel bei verstopften versagen, die Abflussreiniger-Pumpe
in Kennerkreisen auch Pümpel genannt, nicht funktioniert und Du spontan keinen Dampfreiniger oder Klempner zur Hand hast.
Mal das Flusensieb herausnehmen, ist mittig mit eine Schraube befestigt. Abschrauben, rausnehmen und dann raus mit dem Dreck.
Persönlich verwende ich keine chemischen Rohrreiniger in der Küche, wenn es sich um den Syphon handelt, würde ich den mal auseinander, abschrauben und gründlich reinigen.
Mit einer Flaschenbürste oder einer Spirale kannst Du ebenfalls ans Werk gehen, solltest aber über Durchhaltevermö gen und eine gute Portion Riechsalz oder Erfahrung verfügen.
Bei starken Verstopfungen helfen Kaisers Natron, Soda oder Essig und Zitrone. Ehe Du allerdings zum Telefon greifst und den Klempner kontaktierst,
solltest Du alle Möglichkeiten durchspielen und Dein Glück versuchen.
:-? :eek: :zzz
Antworten Antworten mit Zitat Zitieren

Kommentar schreiben

Sicherheitscode Aktualisieren